play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
chevron_left
  • play_arrow

    Radio Schwarze Welle Radio Schwarze Welle

CD NEWS

Mit „House Of Cards“ macht ISAAC HOWLETT den ultimativen EMPATHY TEST

today3. März 2024 53

Hintergrund
share close

Geile Headline, oder? Da hat der Autor echt einen (wenig) hellen Moment gehabt.
Aber es gibt so Tage, da hält man sich nur mit Sarkasmus und doofen Wortspielen über Wasser – ihr kennt das…
Soll aber hier gar nicht das Thema sein.
Schließlich gibt es endlich neue Musik von EMPATHY TEST, zumindest theoretisch. Denn der mit „House Of Cards“ getane Schritt in eine Solokarriere ist eher eine Notwendigkeit für ISAAC HOWLETT, denn ein Wunsch.

ISAAC HOWLET

ISAAC HOWLET ist ein kreativer Kopf, ein Musiker, aber kein Studiotechniker.
Deshalb ist EMPATHY TEST als Duo konzipiert: ISAAC schreibt Texte und entwickelt Ideen.
Fertige Songs und der Bandtypische Stil entstehen durch seinen Partner ADAM RELF, der für Kompositionen und Produktion zuständig ist.
Da sich Letzterer eher nicht Pop Star sieht und die Öffentlichkeit gerne meidet, gibt es eine sichtbare Version der Band, mit ISAAC als einzig festen Bestandteil.
Und wenn man die vergangenen Monate die Band und insbesondere Herrn HOWLETT auf den Socials verfolgt hat, kommt man zum Schluss, dass es hinter den Kulissen gerade nicht richtig rund läuft.
Das scheint für alle Beteiligten ein Problem zu sein, zu Vorderst für unseren Protagonisten hier.
Denn dieser hat offenbar reichlich Material geschaffen, welches er unbedingt in die Welt tragen möchte. Was tun, wenn der Partner nicht zur Verfügung steht? Genau, man versucht es allein…

 

 

House Of Cards

Nun hat ISAAC HOWLETT offenbar alles auf ein „House Of Cards“ gesetzt und Songs selbst produziert. Genauer gesagt, selbst geschrieben und komponiert, als Produzent half ihm WALTER KAZMIER.
Sein Solo- Debüt trägt also den gerade mehrfach erwähnten Namen und ist seit dem 28. Februar auf den wichtigen Portalen zum Download und Stream erhältlich.

Und es prompt eine erfrischende Überraschung, mit der diese Selbstständigkeit startet!
Inhaltlich bleibt der Mann sich treu und schreibt über Dinge, die er kennt und versteht: toxische Beziehungen, Trennungen, seelische Schmerzen.
Im Gegensatz zu den Produktionen von ADAM RELF kommen hier aber keine traurig- schönen Balladen aus der Fabrik, sondern eine flotte Uptempo- Nummer, die nicht nur unheimlich viel Spaß macht, sondern auch zum Tanz animiert.

Das funktioniert unheimlich gut und sofort wünscht man sich einen Nachschlag!
Und es beruhigt auch irgendwie, denn damit wird ET nicht obsolet, beide Projekte können sehr wohl parallel nebeneinander koexistieren.

Fazit

Bitte gebt diesem Künstler und dem aktuellen Song eine ordentliche Portion Aufmerksamkeit, denn die haben beide verdient.
ISAACs Songs gehen immer direkt ins Herz und hier freuen sich auch die Diskothekengänger, da hier deutlich mehr als sanfter Shoegaze gefordert ist. Musik für Kopf, Herz und Beine – ein Idealzustand. Wir hoffen auf viele weitere Produktionen unter diesem Label!

Facts

Act                                       Isaac Howlett
Release                               House Of Cards (Single)
Release Date                     28.02.2024
Label                                  – / self released
Medien                              digitaler Download, Stream
Quellen                              BandcampPatreon, sowie Apple Music Spotify und Soundcloud  

Folgen könnt ihr dem Künstler auf Facebook, TikTok, Instagram und X (ehem. Twitter). Medial haltet euch an Youtube und die oben genannten Quellen. Per Patreon könnt ihr ISAAC HOWLETT unterstützen.

Weitere redaktionelle Inhalte, Konzertberichte, Events, Reviews und natürlich unseren Stream findet ihr auf unserer Homepage. Auf Facebook und Instagram versorgen wir euch mit aktuellen Beiträgen und Infos zu unseren täglichen Sendungen.   

Liebe Freunde der dunklen Klänge,
Wir suchen passionierte und engagierte Menschen, die unsere Liebe zur Gothic-Musik und -Kultur teilen und unser nicht-kommerzielles Gothic Online Radio bereichern möchten. Möchtest du ein Teil unseres Teams werden? Wir bieten dir einige Möglichkeiten, dich einzubringen.
 

Moderation

Wenn du eine Leidenschaft für Gothic-Musik und eine einzigartige Stimme hast, dann könnte die Moderation das Richtige für dich sein! Deine Aufgabe ist es, die Zuhörer durch unsere Sendungen zu begleiten und eine Atmosphäre zu schaffen, die die dunkle Seite der Musik feiert. Informationen zu den Bands, Locations, Festivals und Songs gehören natürlich dazu.
 

Redaktion

Liebst du es, deine Gedanken und dein Gespür für Musik auf Papier zu bringen? Hintergrundinformationen zu Künstlern zu recherchieren? Konzertberichte zu schreiben? CDs zu rezensieren? Als Mitglied der Redaktion kannst du Artikel, Interviews und Beiträge verfassen, die unsere Zuhörer – und Leser – informieren und inspirieren.
 

Social Media

Für unser Online Radio ist eine starke Präsenz in den sozialen Medien entscheidend. Wenn du ein Talent für Social-Media-Management hast, kannst du uns dabei helfen, unsere Community auf Plattformen wie Instagram, Facebook und so weiter zu stärken und neue Hörer anzuziehen.
 

WordPress

Unsere Webseite ist das Herzstück unseres Radios. Wenn du Erfahrung mit WordPress hast oder bereit bist, dich in die Gestaltung und Pflege unserer Website einzuarbeiten, dann könnten wir dich gut gebrauchen.
 

Radiosoftware

Die Technik hinter den Kulissen ist entscheidend, um einen reibungslosen Sendebetrieb sicherzustellen. Wenn du dich mit Radiosoftware auskennst und Interesse daran hast, Teil unseres technischen Teams zu werden, freuen wir uns auf deine Unterstützung.
Wenn du dich angesprochen fühlst und Teil unseres aufregenden Projekts werden möchtest, dann schicke uns deine E-Mail an:
 

bewerbung@schwarze-welle.com

 
Teile uns mit, für welche Position du dich interessierst, und warum du dich für unser Gothic Online Radio engagieren möchtest.
Gemeinsam können wir die dunkle Seite der Musik feiern und eine lebendige Community aufbauen! Worauf wartest du? Mach mit!

Geschrieben von: Dany Wedel

Rate it
0%