play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
chevron_left
  • play_arrow

    Radio Schwarze Welle Radio Schwarze Welle

CD NEWS

„F.Society“ von ANTIBODY – Ein Mann, zwei Worte, drei Treffer!

today1. Mai 2023 115 2

Hintergrund
share close

Kennt hier irgendjemand ANTIBODY?!
Nein, niemand??
Das klassische Problem des Königs im eigenen Lande…
Dabei liegt seine Homebase mitten in einer der bevölkerungsreichten Gegenden unseres Landes!
Der feine Herr kommt aus der Nachbarschaft des DJ HOOLIGAN, also mitten aus Bottrop im Ruhrpott.
Im Gegensatz zum HOOLIGAN besteht bei ANTIBODY eher nicht die Gefahr, im fortgeschrittenen Alter Partys mit Hip Hop und Ballermann- Schlager zu beschallen.
Eher im Gegenteil, wie er mit seiner jüngsten Veröffentlichung namens ‚F.Society‚ wieder recht eindrücklich beweist, doch dazu gleich mehr.

 

ANTIBODY Promo 2023 für "F.Society"

 

Kind aus dem Pott

Da niemand von uns Schmierfinken wirklich alles und jeden kennen kann, steht vor solch Artikeln immer auch eine Recherche.
Bei ANTIBODY führte sie unter anderem den Real Name des jungen Mannes zu Tage. Ein Dank an dieser Stelle an Kollegen FLOPPY für das Vermitteln des Kontaktes. Für euch Leser hier belassen wir es mal beim Vornamen und lassen ihm seinen privaten Freiraum, solange es möglich ist.
Herr ANTIBODY reagiert also auf ein zackiges JAN. Einfach mal beim nächsten Bummel durch das wunderschöne Ruhrgebiet immer mal wieder den Namen laut rufen. Vielleicht reagiert ja jemand und es ist gar der Richtige.
Okay, wahrscheinlicher ist, das ihr doofe Blicke und Sprüche kassiert, denn Potties tragen ihr Herz bekanntlich auf der Zunge. Auch ein freundlicher Fahrservice mit blauer Partybeleuchtung (total dumm: draußen dran geschraubt, statt drinnen…!; Anm. der Autorin) könnte euch einsammeln und zur nächsten gut gepolsterten Auffangstation verwirrter Geister bringen.
Egal, ich schweife ab.

Die Recherche ergab also schon einmal den Namen und das zugehörige Gesicht.
Des weiteren förderte sie einen alten Promotiontext des Labels von ANTIBODY zu Tage.
Dementsprechend begann JAN vor ziemlich genau zehn Jahren im zarten Alter von Zwölf mit dem Produzieren von Musik.
Ja ja, an sich jetzt nicht sooo wahnsinnig besonders. Allerdings tat er es erfolgreich in Form von releasten Remixes, mit 14 schaffte er es bereits, einen Track auf der ‚Endzeit Bunkertracks‚- Compilation auf dem belgischen Label ALFA MATRIX unter zu bringen.
Das alles ist dann schon wieder was recht Besonderes.
Musikalisch ist das Kind aus dem Revier recht hart unterwegs. Irgendwo zwischen Industrial und Power Noise hat er sich eine Nische gesucht und liefert den High Energy- Sound für überwiegend dunkel angehauchte Clubgänger. Dazu verarbeitet er auch Einflüsse aus Industrial Techno, Dark Techno, Hardstyle und sogar Hardcore. Ihr könnt euch also denken, dass dies eher nicht so gut für den Nachmittags- Tanztee im Altersheim geeignet ist.

Hier Underground, in England RESISTANZ

Bis hierhin alles ganz tolle Sätze, die man im englischsprachigen Ausland kurz mit German Wunderkind zusammenfassen würde.
Doch für all das liefern wir auch B- weise:
Während der Name ANTIBODY hierzulande recht unbekannt ist und eher auf irgendwelchen Nischenfestivals fällt, hat er auf der Europa abtrünnigen Insel bereits zweimal auf das RESISTANZ Festival geschafft und wurde dort auf der Bühne auch noch von MATT HART unterstützt!
So, nun ihr wieder! Hat es euch die Sprache verschlagen? Okay, geht noch besser!
Für seine Produktionen hat er neben vorgenanntem MATT HART unter anderem auch mit THE GOTHSICLES, SYNTHATTACK, TECHNOLORGY und AVARICE IN AUDIO zusammengearbeitet. Dazu nicht nur Remixes für etliche Künstler abgeliefert, sondern sich auch von Rang und Namen remixen lassen.
Schaut mal in diese Aufzeichnung vom RESISTANZ Festival 2022:

 

 

Wobei man das mit den Nischenfestivals auch als Chance sehen kann, muss man ja zugeben.
Demnächst live erleben könnt ihr ANTIBODY beispielsweise bezeichnenderweise im Wuppertaler UNDERGROUND, wo er gemeinsam mit ES23, PHOSGORE und SYSTEM NOIRE den Abend beschallen wird (hier bekommt ihr alle Infos und Tickets).
Alternativ gibt es die Möglichkeit, ANTIBODY auf dem IN DARKNESS Festival 2023 im Parkhaus Duisburg Meiderich zu erleben. Dort ist das Line Up deutlich breiter aufgestellt und es empfangen euch dort auch ALIENARE, PISTON DAMP, STIMMGEWALT und SYSTEM NOIRE (lest hier mehr zu dieser Veranstaltung, inklusive Ticketlinks etc).
Beide Veranstaltungen haben aber eines gemeinsam: ihr werdet dort ziemlich sicher sein neuestes Werk ‚F.Society‚ auf die Ohren bekommen. Ja huch, da sind wir ja endlich beim Thema!

F.Society

Bereits am 21. April erschien die neueste Single „F.Society“, die ihr digital unter anderem auf Bandcamp erwerben könnt.
Es handelt sich hierbei um einen eher dem Industrial Techno zuzuordnenden Track. Allerdings wird dieses Labelling weder dem Werk, noch dem Künstler gerecht, denn der Titel enthält durchaus Zitate aus dem Noise, Harsch und Dark Electro.
„F.Society“ ist ein heavy Banger, der die Tanzflächen zum Beben bringt. Mit seiner wabernden Bassline sortiert er eure inneren Organe ganz nebenbei neu und zieht euch unweigerlich auf den Dancefloor. Wer sich hierbei nicht bewegt, ist mit großer Wahrscheinlichkeit bereits tot.
Er bietet allerdings deutlich mehr, als nur Bassline und Beat. JAN hat jede Menge Details eingebaut, so dass man sich durchaus in dem Sound verlieren und immer wieder was neues entdecken kann.
Der X-RX Remix von „F.Society“ wiederum geht straight nach vorn, die Phrase „keine Gefangenen machen“ beschreibt es ganz gut.
„F.Society (Chainreactor Remix)“ ist da deutlich offener gestaltet und bietet mehr Electro- Elemente.

Als Bonus bekommen wir dann noch „New Age“, welches in Zusammenarbeit mit TEKNOVORE und AGAINST I entstand. Hierbei handelt es sich um einen hoch energetischen Industrial Techno- Kracher, den man unbedingt richtig laut hören sollte! Dieser Track dürfte ein gut funktionierendes Bindeglied wischen den diversen Substyles sein und uns zukünftig durchaus häufiger zwischen SOMAN, REAPER und Co begegnen.

 

ANTIBODY Logo

 

Fazit: für Liebhaber harter und tanzbarer Sounds gibt es kein Vorbeikommen um dieses Release! Gönnt euch diesen Energieschub.

Daten

Act                                  ANTIBODY
Release                          F.Society
Release Date                21.04.2023
Label                             DarkTunes Music Group
Medien                          digital, stream
Quellen                         Bandcamp, Spotify

Folgt ANTIBODY auf Facebook und Instagram.

Unseren Stream und viele weitere redaktionelle Inhalte bekommt ihr auf unserer Website, aktuelle Artikel und mehr auf unserer Facebook Präsenz.

Geschrieben von: Yvonne Uhlmann

Rate it
0%