play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous play_arrow skip_next
00:00 00:00
chevron_left
volume_up
chevron_left
  • play_arrow

    Radio Schwarze Welle Radio Schwarze Welle

KONZERT REVIEWS

Sinner’s Day Summer 2022- Hand in Hand am Strand

today29. Juni 2022 49 1 5

Hintergrund
share close

Das klingt im ersten Moment zwar wahnsinnig romantisch, doch tatsächlich versteckt sich hinter der ganzen Romantik wahrlich ein Haufen Arbeit, die in erster Linie durch eine gut funktionierende Team-Leistung, eben Hand in Hand, verrichtet wird. Denn diese braucht es einfach, um ein Projekt in ein phantastisches und erfolgreiches Event zu verwandeln. So, wie das SINNER’S DAY SUMMER 2022.

 

 

Festivalerprobt und stets neugierig, konnte sich daher das gemischte RSW Doppel die Möglichkeit nicht entgehen lassen, ein Teil der wirklich wundervollen SINNERS’S DAY SUMMER 2022 Crew sein zu dürfen und einmal ein Stück weit “hinter” die Kulissen des 3-tägigen Events zu blicken.

Und mal ganz unter uns: 

Die Lage der Location in Oostende, der belgischen Hafenstadt an der Nordsee, setzte dem bestehenden Gesamt-Anreiz noch ein verdammt schmackhaftes Sahnehäubchen auf. 

 

 

 

Verknüpft mit dem Factory Walk Duo, das uns bereits vor Ort erwartete, stand unserer Mission, so ein Festival nunmehr aus ungewohnter Perspektive zu erleben, nach 3,5-stündiger Anreise am Freitagnachmittag dann auch nichts mehr im Wege. 

Unter dem Motto: Arbeiten, Beobachten und Reflektieren, gingen die drei Tage, bei wechselhaftem Wetter, wie im Flug vorbei. Und die Nächte? Nun, die waren wirklich verdammt kurz… 

 

Was letztendlich hinter den Kulissen stattfand und welche Erkenntnisse wir durch unsere Hospitation gewinnen konnten, können wir euch an dieser Stelle natürlich nicht wissen lassen, bitte habt Verständnis und seht uns unsere Loyalität nach. Eines sei euch allerdings gern verraten:  

Es war eine interessante Erfahrung, ein kleines Rädchen im großen SINNER’S DAY Getriebe zu sein, doch die dankbare Schreiberin gehört einfach mitten ins Geschehen, um sich immer neuen Herausforderungen zu stellen und flexibel zu agieren. 

Diesmal eben nicht als Redaktionelle für RSW, sondern quasi unter “falscher” Flagge, als Mitglied der Sinner’s Festival-Crew unterwegs, blieb natürlich auch kaum Zeit, die zahlreichen Bandauftritte zu genießen. Auch war es nicht möglich, der BATCAVE einen Besuch abzustatten. Einzig der Sound der erlesenen DJ’s, die vor allem die Umbaupausen nutzen konnten, um mit den feinsten Remixen die Körper der Szene-Anhänger in Bewegung zu halten, fand hier und da den Weg ins Ohr und schürte die Sehnsucht, einfach mal in die Höhle hineinzuflattern, die Beats aufzusaugen und euch einige Impressionen mitzubringen. 

Um euch dennoch an dem kleinen, feinen und überaus familiären Festival teilhaben zu lassen, haben wir die kleinen Zeitfensterchen genutzt, um euch via Live-Stream an dem kleinen, feinen und überaus familiären Festival teilhaben zu lassen.  

Die Mitschnitte von ECHO AND THE BUNNYMAN, KALTE NACHT, DER KLINKE, DIARY OF DREAMS und VNV NATION findet ihr unter: 

 

https://www.facebook.com/RadioSchwarzeWelle  

 

Weitere Visualizer und Impressionen vom Festival gibt es hier: 

 

https://www.facebook.com/SinnersdayFestival 

https://www.facebook.com/frank.factorywalk  

 

Einzig das Konzert von VNV NATION konnte die Autorin sich keinesfalls nehmen lassen. Doch auch das ist schnell erzählt:

Es war herrlich. 

 

 

 

Mit 15-minütiger Verspätung (die Technik…), flirtete und feierte ein überaus gut gelaunter Ronan Harris mit dem dankbaren Publikum und ließ es, als letzter Act des Samstagabend, nochmal richtig krachen.  

Wurde man mit “Sentinal” noch verhältnismäßig sanft zu dem einstündigen Konzert empfangen, steigerte sich der pure Live-Spaß über Songs, wie “When Is The Future” und “Control” immerzu weiter, bis er schließlich mit “Nova” enden sollte.  

Gefühlt gerade erst einmal warm getanzt, was auf der Wiese schon eine leichte Herausforderung darstellen sollte, war es auch schon wieder vorbei. Bedauerlicherweise fiel jegliche Zugabe aus, da die umliegende Nachbarschaft nicht annähernd so begeistert von der Performance des Electronic Projekts schien, wie die jubelnden Fans vor der Bühne. 

 

Doch das Mantra des Abends bleibt bestehen: Seid dankbar, genießt das Leben mit Musik und Konzerte am besten ohne Smartphone. 

 

WEBSITES 

 

 Sinner’s Day  

 

https://sinnersday.com/  

 https://www.facebook.com/SinnersdayFestival  

 

Geschrieben von: Prinzessin Prisma

Rate it

Vorheriger Beitrag

KONZERT REVIEWS

RAMMSTEIN Live 19. Juni 2022 – Ein Abend der Superlativen

Wer nicht gerne von Superlativen und überragenden Kritiken liest, der sollte hier schnell weiter blättern, denn in dem folgenden Bericht wird jede erdenkliche Gelegenheit wahrgenommen, die höchstmögliche Steigerung zu nutzen. Doch der Reihe nach. Lange 3 Jahre haben wir warten müssen, vom Beginn der Vorverkaufes bis zum endgültigen Konzert-Termin. Schon der Erwerb eines der begehrten Tickets war mit einer größeren Kraftanstrengung verbunden, denn alle Konzerte waren in kürzester Zeit ausverkauft. […]

today26. Juni 2022 88 2

0%