play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
chevron_left
  • play_arrow

    Radio Schwarze Welle Radio Schwarze Welle

NEWS

HospizFelle- ein letztes Zuhause für sterbende Katzen

today4. Oktober 2023 173 3

Hintergrund
share close

HospizFelle

Halten wir doch einmal kurz inne und richten unseren Blick auf unsere bezaubernden und charmanten Haustiere, die sich auf ihren Samtpfötchen in unsere Herzen schleichen und uns den täglichen Alltagsstress vergessen lassen. Doch sind Katzen einfach nur Haustiere? Mit Sicherheit nicht. Wir sprechen von Familienmitgliedern, die es sich über ihr feines und äußerst achtsames Gespür für ihre Dosenöffner tief in deren Seele gemütlich machen. 

Diese verschmusten Stresskiller verstehen es perfekt, uns auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen und uns auf das Wesentliche, den Augenblick, zu konzentrieren. Das wird sicherlich jeder Katzenbesitzer dankbar bestätigen können.  

Doch auch ein Katzenleben ist endlich. Zuvor können Krankheiten zu starken Einschränkungen von Fellnase und Mensch führen, sodass oftmals teure Medikamente und kostenintensive Behandlungen notwendig werden. Viel zu häufig beobachtet man nun, dass die Dankbarkeit mancher Zweibeiner aus verschiedensten Gründen an ihre Grenzen stößt oder gar gänzlich nachlässt.  

Eine liebevolle Begleitung bis zum Tod 

Pure Verzweiflung oder schlimmstenfalls Gewissenlosigkeit führen immer wieder dazu, dass sich die einst schnurrende Lebensbereicherung an einer Autobahnraststätte oder vor einem Tierheim wiederfindet.  

Dass es auch anders geht, zeigt das noch junge Projekt ‘HospizFelle- ein letztes Zuhause für sterbende Katzen’, das von unserem ‘GREY MATTERS’ Moderator “Pico” und seiner Frau “Ratte” ins Leben gerufen wurde.  

“Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, die regionalen Tierheime ein wenig zu entlasten. Katzen, die keine Chance mehr auf Vermittlung haben, blockieren ungewollt Plätze für Tiere, die schnell wieder umziehen könnten und die unvermeidbaren Kosten -auch für medizinische Versorgung- sind nicht zu verachten. Statt „nur“ zu spenden, was immer eine großartige Unterstützung ist, haben wir bewusst die Entscheidung getroffen, die hoffnungslosen Fälle aufzunehmen und ihnen die Möglichkeit zu geben, in einem Zuhause zu sterben” 

erklären die beiden Tierliebhaber, die aktuell gleich zwei HospizFellchen bei sich aufgenommen haben und liebevoll bis zur Regenbogenbrücke begleiten werden. Ganz ohne Katzenjammer und Gewissensqualen.  

Die beiden arbeiten eng mit dem Katzenschutz Braunschweig e.V. zusammen und packen mit ihrer privaten Pflegestelle, die sie bieten, die Gelegenheit beim Fell, nach ihren Möglichkeiten zu helfen. 
Natürlich stellt es eine große Verantwortung dar, sich um die bedürftigen Samtpfoten zu kümmern. Die anfallenden Kosten tragen sie selbst, jedoch freut sich das Projekt natürlich auch über einzelne Spenden, die den Pfleglingen zugutekommen.  

 

“Wenn etwas überbleibt, geht es direkt an den Katzenschutz Braunschweig e.V.”,

erzählt Pico fröhlich, und ein wenig Stolz schwingt in seiner Stimme mit. 

 

Habt ihr euch auch schon einmal gefragt, wie ihr euch im Tierschutz engagieren könnt? Vielleicht mit einer kleinen Spende? Oder habt ihr sogar die finanzielle und räumliche Möglichkeit, der ein oder anderen Fellnase einen schönen Lebensabend zu bereiten? 

Wer sich für das Thema interessiert, nimmt am besten direkt Kontakt zu Pico und Ratte auf. Über die sozialen Medien könnt ihr übrigens verfolgen, wie die beiden Schmusegäste Mrs. Norris und Cassio ihre Gastwirte auf Trapp halten.  

Also schaut doch einfach mal bei den HospizFellen herein. 

Homepage 

Instagram 

Facebook 

 

RADIO * REDAKTIONELLES * NEWS * TERMINE   

Weitere redaktionelle Inhalte, Konzertberichte, Events, Reviews und natürlich unseren Stream findet ihr auf unserer Homepage. Auf Facebook und Instagram versorgen wir euch mit aktuellen Beiträgen und Infos zu unseren täglichen Sendungen.  

Übrigens… 

Besucht ihr gern Konzerte und Festivals und seit in der Düsterszene unterwegs? Habt ihr ein wenig Ahnung von Musik und glaubt, Artikel darüber schreiben zu können? Einfach, weil es Euch Spaß macht?  

Dann bewerbt Euch, wir würden uns über neue KollegInnen im Team freuen. Ebenfalls heißen wir immer neue ModeratorInnen für weitere Radiosendungen herzlich willkommen.  

Redaktion@schwarze-welle.com 

Bewerbung@schwarze-welle.com 

Geschrieben von: Prinzessin Prisma

Rate it
0%