play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
chevron_left
  • play_arrow

    Radio Schwarze Welle Radio Schwarze Welle

CD NEWS

FADERHEAD – The Ascender, ein künstlerisch ausschweifendes Paket

today19. April 2023 63 2

Hintergrund
share close

FADERHEAD, ein Name, der polarisiert.
Manche heben ihn in den Himmel, andere lehnen ihn direkt ab, dazwischen scheint es nichts zu geben.
Wir sind da aus Gründen sehr neutral und wollen keiner Seite das Schwert reichen.
Die Selbsteinstufung Cyber Punk findet der Autor zwar tatsächlich etwas fragwürdig und würde damit eher Acts wie TIGERJUNGE, AKTION:FIASKO oder auch PLASMASCHWARZ assoziieren, aber so Label sind eh oft nur Schall und Rauch, sagen zudem gar nichts über die musikalische Qualität.
Sei es drum, hier wollen wir uns mit der neuen FADERHEAD EP ‚The Ascender‚ befassen, die seit dem 15. April verfügbar ist.

 

 

Nicht nur eine simple EP

The Ascender‚ ist eine Digital only- Veröffentlichung. Allerdings folgt sie einem Konzept und bietet Käufern einen echten Mehrwert gegenüber bloßen Streams.
FADERHEAD verbindet mit der EP eine Grafik- Novelle, welche gratis heruntergeladen werden kann. Jeder der fünf enthaltenen Songs ist einem Kapitel der Novelle zugeordnet. Käufern, die diese EP auf Bandcamp ordern, wird die Novelle direkt mit ins Downloadpaket gelegt.
Und nur hier bekommt man die EP als „zahle fünf – bekomme sechs“ Paket angeboten. Denn nur auf Bandcamp liegt dem Download ein Bonus Track namens „Infinite Loop Error“ bei.

Bild

Unter der künstlerischen Leitung von FADERHEAD entwickelte D.W. REED die Story zu ‚The Ascender‚, die wiederum von M. REISER in Bilder umgesetzt wurde.
Dieser Comic kommt als 67- seitiges PDF- Dokument und ist wirklich ansehnlich umgesetzt. Die Story ist gut erzählt und allein die Idee zu diesem Setup ist geradezu wunderbar.

 

Auszug aus der Grafic Art- Novelle zu "The Ascender" von FADERHEAD
(c) FADERHEAD

 

Ton

Wie bereits erwähnt, sind die insgesamt 6 Titel den einzelnen Kapiteln zugeordnet. Der versteckte (nicht in der Tracklist erwähnte sechste Song) ist dem Epilog gewidmet. Als sehr gelungen kann die musikalische Abwechslung bezeichnet werden.
„Where We’ll Be Gods“ eröffnet und kommt mit energetischen Harsh- Elementen daher, „Noise Night“ kann als klassischer FADERHEAD Song bezeichnet werden und geht gut in die Beine.
Deutlich ruhiger kommt „Cables & Pain“ daher, welches uns in Zusammenarbeit mit THE DELTA MODE präsentiert wird. „Hex Wars“ ist wieder deutlich energetischer, während „With All Due Disrespect“ wieder ein schwerer Stampfer ist.
„Infinite Loop Error“ bekommt ihr ausschließlich bei Bandcamp und bleibt ansonsten außen vor.
Und ja, ihr bekommt ihn wirklich, auch wenn er nirgends erwähnt wird.
Euer Download- Zip- Container wird also sechs Songs, das EP- Cover und die PDF mit der Comic- Novelle enthalten.

Fazit

Kurz: gönnt euch! Ihr müsst gar keine Fans von FADERHEAD sein, um Spaß an dieser EP zu haben. Es ist abwechslungs- und facettenreicher Dark Electro, der die Hörerschaft sofort packt.
Zudem ist das Gesamtpaket mit dem not mentioned Bonus- Track und dem aufwändigen Comic echt sagenhaft. Und das ist längst nicht alles: ihr bekommt in dem Download von „The Ascender“ sogar noch Bildschirm- Hintergründe und Bilder dazu.
Künstlerisch überzeugend und preislich absolut konkurrenzlos.
Also, zugreifen und dabei nicht schwäbisch knauserig sein, es lohnt sich.

Daten

Act                        Faderhead
Release                The Ascender
Release Date      15.04.2023
Label                    none/ self released
Medien                Streaming, digital (Audio, Pics, PDF)
Quellen                Bandcamp, Youtube, die großen Streaming- Plattformen (hier alle Links)

Bleibt rund um FADERHEAD up to Date auf Facebook, Instagram und Twitter, dazu per Website und quasi auf Kuschelnähe via Patreon. Medien findet ihr auf Bandcamp und Youtube.

Unseren Stream und viele weitere redaktionelle Inhalte bekommt ihr auf unserer Website, aktuelle Artikel und mehr auf unserer Facebook Präsenz.

Geschrieben von: Dany Wedel

Rate it
0%