play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous play_arrow skip_next
00:00 00:00
chevron_left
volume_up
chevron_left
  • play_arrow

    Radio Schwarze Welle Radio Schwarze Welle

KONZERT REVIEWS

Exklusiv im Kulttempel: Das Abendmahl mit FROZEN PLASMA, CYTO & MENTAL EXILE

today20. April 2022 11

Hintergrund
share close

 

Auf zum Testzentrum, Stäbchen in die Nase, obwohl es laut aktuellen Richtlinien gar nicht mehr nötig war, und ab nach Oberhausen, in den Kulttempel.
So war der eigentliche Plan, endete aber in 50 Minuten Stau stehen. Egal, das Warten hat sich gelohnt, denn wir wurden von nicht nur von lieben Freunden begrüßt, sondern auch sehr positiv vom Opener überrascht. Ja ich weiß, Opener. Ein leidiges Thema, meistens nicht die tollsten oder sehr unbekannte Bands oder beides.
An diesem Abend war es aber anders, denn MENTAL EXILE standen auf der Bühne. Die Formation besteht aus Damasius Venys und der entzückenden Daniele Jäger.

 

 

 

Während sich Daniele eher im Hintergrund hielt und an den Tasten alles gab, überzeugte Damasius mit seiner Performance. Wer einen neuen Posterboy der Gothicszene braucht, der sollte ihn im Auge behalten, denn er macht nicht nur auf Fotos eine sehr gute Figur. Er kann auch tatsächlich singen und trifft sogar die tiefen Töne, was man ja von einigen alteingesessenen Künstlern nicht mehr sagen kann. Und das Beste: Er drückt den Altersdurchschnitt einer alternden Szene und dürfte so auch Nachwuchs anziehen.

 

 

Wer auf Synthpop mit klasse Gesang und 80s-Touch steht, der sollte Mental Exile einen Besuch auf den Social-Media-Profilen hinterlassen oder zumindest kurz reinhören. Wir, von der Schwarzen Welle, waren von so viel Energie und Talent begeistert! Übrigens ist Damasius jetzt auch die neue Stimme von FUTURE LIED TO US. Ihr werdet noch öfter von ihm hören.

Setlist:

01. Strangers
02. Run away
03. One of us
04. Renegades
05. Streets on fire
06. Like humans
07. From the dark
08. Quarantine

MENTAL EXILE geschrieben von Josie L.

 

Von MENTAL EXILE in Stimmung versetzt, war es nun an der Zeit für den nächsten Act des Kar-Abends, der den Christen unter uns als Erinnerung an das Abendmahl dienen möchte.

Und tatsächlich: Schmackhaft wurde es allemal.

 

 

Direkt mit den ersten Tönen von “What You’ve Got”, umwoben CYTO das Publikum mit ihrem mystischen Gespinst aus Dark Wave und Synth-Pop.
Doch auch wenn die dunklen Klänge dazu einluden, Augen schließen war hier keine Option. Schließlich wollte doch ein jeder die gesamte Live Performance von Arc Morten und Christoph Schauer, die sich Ende letzten Jahres mit Krischan Wesenberg zu einem Trio komplettierten, in vollen Zügen genießen.

 

 

Absolut gelassen und besonnen, also in gängiger CYTO-Manier, präsentierte die Formation ihren Track “Disclosure” und feierte gemeinsam mit uns die Premiere dieser eingängigen und fordernden Notifikation.
An dieser Stelle ein großes DANKESCHÖN von RSW für diese Offenlegung.

“Auf den Spuren tiefster Dunkelheit und Psychedelic”, vermag die Autorin den Weg durch die Klanglandschaft beschreiben, auf dem sie im Oberhausener Kulttempel an diesem Abend, wandeln durfte.

Passend dazu gab es mit den Stücken “River Runs Red” und “Again”, die euch in der ZDF-Serie ‘Sløborn’ sicherlich schon begegnet sein dürften, und “Right Now”, dem Titeltrack des Kino Thrillers ‘Abgeschnitten’ (2018), düster, hymnenartig und ambientvoll auf die Ohren.

 

 

Zunächst, nicht zuletzt durch die Stimmfarbe von Sänger Morten, in Trance versetzt, landete man doch eher schlagartig wieder auf dem Boden der Tatsachen, so war das Set der Dark Waver einfach viel zu schnell auch wieder vorbei.

Was bleibt, ist die Erinnerung an eine tolle Performance und die Vorfreude auf weitere Live-Auftritte von CYTO.

Setlist:

01. What You’ve Got
02. Dressed To Creep
03. Disclosure
04. Awake
05. River Runs Red
06. You
07. Antimatter
08. Right Now (REMIX)
09. Again

Nach einer kurzen Pause boten FROZEN PLASMA ihre exklusive Club-Show dar. Mit dem “Etmal” Intro zur verschobenen ‘Gezeiten’ Vorstellung, legten die Hauptakteure des Abends, gnadenlos kontrovers zur Vorband, los.

Glücklich, wieder auf der Bühne zu stehen, begrüßten Felix Marc und Vasi Vallis das dankbare Publikum und machten schnell deutlich, dass von nun an Party-Stimmung herrschen sollte.

 

 

Eine Verschnaufpause gönnte Entertainer und “Flummi” Felix sich und den Electro-Pop Anhängern jedoch bei der Vorstellung der neuen Single “Moths”. Die Ballade fand am 08. April 2022 ihre Video Premiere.

 

 

In traditionellem Bewusstsein und dennoch bedauernd, dass angesichts des bevorstehenden Feiertags keine ausschweifende Aftershow Party stattfinden konnte, schlüpfte der energiegeladene Frontmann zu “Westend” fröhlich in sein goldenes Vlies, um den Track vom aktuellen Album gebührend zu performen und gut aufgeheizt die zweite Phase des Konzerts einzuläuten.

Ein Bild zum Schmunzeln boten die beiden Musiker der Autorin schon, mit dem unaufgeregten und aufgeräumten Vasi im Hintergrund und Rampensau Felix, der mit seiner Agilität wohl jeden Fitness-Coach in die Tasche stecken könnte.
Ein besonders charmantes Highlight boten hier auch die leuchtenden LED-Schuhe bei der tänzerischen Darbietung zu “Living on Video”. Der Track stand zwar nicht mit auf der Setlist aber hey- wo wir schon mal alle da waren…

 

 

Doch allein die Bühne war nicht genug. Auch ins feiernde Publikum zog es den nimmermüden Sänger. Von starken Männern getragen, performte Felix über den Köpfen seiner Anhängerschaft den Track “Irony”. In luftiger Rückenlage, gesanglich eher nicht ganz so stark, bot er hier optisch aber immer noch eine feine Show.
Eine gelungene FROZEN PLASMA Mischung, mit Tracks verschiedener Alben, machte den Abend gelungen schwarzbunt und natürlich durfte hierbei auch “Tanz die Revolution” nicht fehlen.

DANKE dafür!

Setlist:

01. Etmal
02. The End- Deliverance
03. Gefühlsmaschine
04. Rain
05. Moths
06. Chameleon Love
07.Westend
08. War
09. Touch
10. Maniac
11. Safe.Dead.Harm
12. Memories
13. Excited
14. Irony
15. LOV
16. Murderous Trap

17. Sailor
18. Tanz die Revolution

Websites

MENTAL EXILE

https://www.facebook.com/mentalexileproject
https://mentalexile.bandcamp.com

CYTO

https://www.cytomusic.com/
https://m.facebook.com/CYTOBAND

FROZEN PLASMA

https://www.facebook.com/FrozenPlasma
https://linktr.ee/frozenplasma

KULTTEMPEL Oberhausen

https://www.kulttempel.com/
https://www.facebook.com/Kulttempel/

Frank Güthoff- Fotograf

www.facebook.com/stoerbild

Geschrieben von: Prinzessin Prisma

Rate it

Vorheriger Beitrag

CD NEWS

Auf Geisterjagd: STABBING WESTWARD sind zurück

Die US Band STABBING WESTWARD gründete sich 1985 in Chicago und komplettierte sich 1992. Einst dem Industrial-Style zugewandt, änderte sich im Laufe der Jahre der Sound. Mit ihrem vierten Rock-Album ‚Stabbing Westward‘, konnte die Band letztendlich nicht mehr überzeugen und gab daraufhin 2002 ihre Auflösung bekannt. 20 Jahre später feiert die Formation nun ihr Industrial-Rock Comeback. https://youtu.be/DCFuHcXRMos Die beiden Single-Auskopplungen „I Am Nothing“ (November 2021) und „Ghost“ (März 2022), bildeten […]

today14. April 2022 4

0%