play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous play_arrow skip_next
00:00 00:00
chevron_left
volume_up
chevron_left
  • play_arrow

    Radio Schwarze Welle Radio Schwarze Welle

BANDVORSTELLUNG

“She Haunts You”: SUICIDE QUEEN zwischen Verfolgung und Verführung

today4. März 2022 6 3

Hintergrund
share close

 

Intensiv und kryptisch. Darf ich vorstellen? SUICIDE QUEEN.

Am 25. Februar 2022 veröffentlichte das Trio, via COP International , eine neue Tiefgang-Single, angesiedelt in der Kalifornischen Klangwelt des Industrial-Rock. Mit der Düster-Single “She Haunts You” machen SUICIDE QUEEN deutlich, dass es für die Liebhaber des Genres kein Entrinnen mehr gibt.

So empfindet es zumindest die Autorin, die sich über die Entdeckung der Dunkel-Formation aus San Francisco freut und euch keinesfalls vorenthalten möchte.

Ihr Fingerspitzengefühl für eindringlichen und metallischen Dark-Rock-Sound stellten Sänger und Programmierer Kay Dolores, Tony Havoc (Schlagzeug) und Scarr Kevorkian (Synthesizer) zuletzt im Januar 2022, mit dem Release von “Swan”, unter Beweis.

Unterstützung fand der zeremonische Track von Musikproduzent John Fryer, bekannt durch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Nine Inch NailsHIM oder Depeche Mode.

 

Laut und böse oder leise und zerbrechlich- Die Industrial-Rocker entwickeln sich, lauern in der Dunkelheit und vermögen ihrer Hörerschaft kompromisslos, provokant und facettenreich auf die Ohren zu geben.

Neugierig geworden?

>>HIER<< findet ihr sowohl die digitalen “Mini-Alben”, als auch die 2016er Demo EP ‘Cry Out to Heaven’ von SUICIDE QUEEN. Viel Spaß beim Stöbern, Streamen und herunterladen.

Websites

http://suicidequeen.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/suicidequeenofficial/

Geschrieben von: Prinzessin Prisma

Rate it

Vorheriger Beitrag

Archiv

KING WOMAN hypnotisieren mit atmosphärischem Doom-Rock

Nach den beiden Single-Auskopplungen “Degrida” (2013), “Dove” (2014) und der EP ‘Doubt’ (2015), präsentierten KING WOMAN, im Jahr 2017, auf ihrem Debütalbum ‘Created In The Image Of Suffering’, acht Tracks der ganz besonderen Art. Mit psychedelischem und tiefgründigem Doom-Rock, einhergehend mit ein wenig Shoegaze und einer Prise Grunge, liegt der Sound von KING WOMAN wie schweres, ätherisches Öl in der Luft. Betörend und melancholisch zugleich, zieht Sängerin Kris Esfandiari die Hörerschaft auch mit dem zweiten Langspieler ‘Celestial Blues’, am 30. Juli 2021 unter Relapse […]

today26. Februar 2022 3 4

0%