Radio Schwarze Welle

Zurück   Radio Schwarze Welle > Community > Literaturcafé > Bücher

Bücher Die Ecke im Literaturcafé wo Ihr euch über eure Lieblingsbücher austauschen könnt

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.10.12, 11:54   #1
pba3h11a
Hörer(in)
 
Benutzerbild von pba3h11a
 
Registriert seit: 28.12.2011
Ort: Paderborn
Beiträge: 5
own Book: Sieben mal ICH: Stummer Hilferuf [Taschenbuch]

Dieses Buch habe ich nach einem Klinik(Psy.) Aufenthalt veröffentlicht - "Trauma Tagebuch" hieß es in der Klinik. Veröffentlicht habe ich das unter einem Pseudonym. (Kai S. -> Kai ist der Vorname meines Bezugs-Betreuer gewesen und S. ist der anfangs Buchstabe meines Nachnamens. )

Klap-text:
Hart und stark will der Junge Philipp sein, aber immer kommt etwas dazwischen. Der Vater schreit herum, die Mitschüler hänseln, der Lehrer versteht ihn nicht, die Mutter stirbt. So kommt es, dass Philipp, der immer das Richtige machen möchte, zu weil ausrastet und um sich schlägt. Oft weiß er hinterher gar nicht, wie es dazu gekommen ist. In der Psychiatrie soll ihm geholfen werden, doch die alten Muster wirken weiter. Niemand versteht ihn, niemand liebt ihn, glaubt er, und kämpft verbissen weiter um Anerkennung. Jahre später findet er die Kraft, sich die altern Verletzungen von der Seele zu schreiben. Ein erschütternder Erfahrungsbericht von einem, der vergeblich nach Hilfe rief.

Taschenbuch: 108 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 2. Auflage. (29. April 2010)

ISBN-10: 3839149452
ISBN-13: 978-3839149454
Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 14,6 x 0,4 cm

Kritik bei Amazon: 4/5 Sterne
Ein äußerst gelungenes Buch.
Der Autor, Kai S., schreibt über sein Leben unter dem Namen Philipp. Dieser muss als junger Mensch Demütigungen der Schulklasse und Schläge des Vaters über sich ergehen lassen, was ihn dazu veranlasst, ab und an selber zu zuschlagen.
Er kommt in die Psychiatrie, wo er zu ritzen anfängt und sich eine Bulimie entwickelt, von dort ins Heim, wo er mißbraucht wird und er schließlich magersüchtig wird.
Ein schrecklicher Leidensweg, den der arme junge Mann erfahren muss.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und hat mich sofort gefesselt, ich habe es innerhalb von zwei Tagen durchgelesen.
Leider muss ich einen Stern abziehen, weil sich hier und dort ein Rechtschreibfehler eingeschlichen hat.
Dennoch sehr empfehlenswert für Leser, die sich für solche Themen interessieren.
pba3h11a ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:42 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.


vBulletin Skin by Fife Web Solutions for Free vBulletin Templates

Partnerlinks: BDSM