Radio Schwarze Welle

Zurück   Radio Schwarze Welle > Informationen > Berichte und Rezensionen

Berichte und Rezensionen CD-Rezensionen, Konzert- und Festivalberichte

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.05.11, 15:40   #1
Blutiger Engel
Administrator
 
Benutzerbild von Blutiger Engel
 
Registriert seit: 26.10.2008
Beiträge: 3.266
Mono Inc. Konzert in Hamburg 7. Mai 2011

Noch nicht wieder ganz wach, möchte ich euch trotzdem ganz aktuell einen Bericht vom gestrigen Mono Inc. Konzert aus Hamburg liefern.

Nach Wochen des Wartens und der Vorfreude auf unser erstes Mono Inc. Konzert war es gestern endlich soweit.


Fearless Sacrifice und ich (euer Blutiger Engel) machten uns mal wieder auf die zweistündige Fahrt nach Hamburg. Im Auto gab der CD-Player natürlich schon alles, mit der neuen Viva Hades CD stimmten wir uns schon auf den genialen Abend ein.


Die Autobahn war ziemlich frei um die Zeit, sodass wir zügig voran kamen. Wir waren also früher als geplant in Hamburg und nachdem wir uns für das Konzert noch mit leckeren Burgern gestärkt haben, besuchten wir einen Szeneladen ganz in der Nähe.
Auf dem Weg dorthin mussten wir dann die Erfahrung machen, dass man selbst in einer Großstadt noch in der typischen Kleidung auffällt, denn wir zogen einige Blicke auf uns.


Nach diesem kleinen Abstecher gingen wir jetzt in Richtung Markthalle und selbst mehr als eine Stunde vor Konzertbeginn stand dort schon eine riesige „schwarze“ Schlange wartender Fans, in die wir uns einreihten.


So langsam stieg die Anspannung, vor allem bei Fearless Sacrifice, die sich nach dem Videodreh besonders auf ein Wiedersehen mit Lord Of The Lost freute, die an dem Abend als Supportband von Mono Inc. auftraten.


Bereits 20.45 Uhr, eine viertel Stunde vor dem eigentlichen Konzertbeginn war es dann soweit, „Preludium“ erklang im Hintergrund, der erste Song vom neuen Album „Antagony“.
Ein Kreischen ging durch die Menge, als dann nacheinander Any, Schlagzeugerin von LOTL; Gared, Keyboarder; Class, Bassist; Sebsta, Gitarrist; Bo Six, Gitarrist und Sänger Chris „The Lord“ Harms die Bühne betraten.
Und gleich als sie ihren Song „Epiphany“ anstimmten, gingen alle mit, es wurde gerockt und mitgesungen.


Chris Harms gab stimmlich alles und auch seine zum Teil erotische Bühnenshow fesselte alle, so wurde das Kreischen immer lauter, als er sich zuerst einen Handschuh abstreifte und ins Publikum warf, danach seinen Mantel lasziv zu Boden fallen ließ und sich letztendlich noch sein Hemd zerriss und den Fans zuwarf. Beim sich streicheln über den Oberkörper und zufälligen kurz in die Hose fahren mit einer Hand, knisterte es regelrecht in der Halle.


Fannähe zeigte Chris, als er von der Bühne sprang und sich gegen die Absperrung drängte, um sich letztendlich von einem Fan gehalten, auf diese ziehen ließ und dabei unbeirrt weiter sang.


In ca. 45 Minuten boten Lord Of The Lost vorwiegend Songs ihres neuen Albums „Antagony“, wie z.B. „Son of the dawn“, „From the cradle to the grave“, Fragmenting Facade“, „Prison“ und auch den Song zum Video „Sex on legs“, bei dem natürlich die Stimmung immer ausgelassener bei den Fans wurde und die Bühnenshow immer heißer, sowie eine Coverversion des Lady Gaga Songs „Bad Romance“. Vom Vorgänger-Album „Fears“ erklangen „Break your heart“ und der Ohrwurm „Dry the rain“.


Nach dieser genialen Einstimmung durch Lord Of The Lost brauchte man erstmal ein paar Getränke zur Abkühlung und um sich die kratzige Stimme vom „Mitgröhlen“ zu ölen.
Dazu bot sich die Umbauphase geradezu an.


Fearless Sacrifice und ich gingen in die Vorhalle und trafen dort bereits auf Any, Gared und Sebsta, wo Fearless auch gleich die Chance für gemeinsame Fotos und Autogramme nutzte.


Dann ging es weiter, aus der Halle erklangen die ersten Töne von Mono Inc., Hauptakt des Abends.
Zur Melodie von „Admiration Hill“, erster Song des neuen Albums „Viva Hades“ gingen wir zurück in die fast ausverkaufte Markthalle. Man hätte die Leute an den Fingern abzählen können, die eventuell noch hätten reingepasst, so voll war es an diesem Abend und die Luft war leider dementsprechend.
Aber nichtsdestotrotz ließen wir uns von Mono Inc. richtig einheizen.
Sänger Martin Engler, Gitarrist Carl Fornia, Bassist Manuel Antoni und Schlagzeugerin Katha Mia gaben von Anfang an Vollgas.


In der gut zweistündigen Show konnte man sich sängerisch und tänzerisch gut auspowern, nicht nur zu den Songs vom neuen Album „Viva Hades“, wie z.B. „Viva Hades“ oder „Revenge“, nein es wurden auch Songs zurückliegender Alben gespielt, so z.B. „Voices of Doom“, „Temple of the Torn“ oder „My Sick Mind TV“.


Nach ca. einer Stunde verschwand Martin Engler plötzlich von der Bühne, um mitten im Saal auf einem kleinen abgesperrten Podest wieder aufzutauchen.


Jetzt waren alle etwas angespannt, als Martin sich selbst an der Gitarre begleitend, ein wenig zum Nachdenken anregte, als er das Erscheinen des „Viva Hades“ Albums mit der Naturkatastrophe in Japan in Verbindung brachte. Der Einstieg von Null auf Platz 50 in den Charts kam genauso plötzlich, wie das Erdbeben und der daraus folgende Tsunami sowie der Reaktorunfall.


Er machte deutlich, wie schnell alles gehen kann, oder auch wie schnell alles vorbei sein kann und meinte, dass man jeden Tag genießen sollte, als wäre es der letzte. Er zumindest wäre froh, wenn es denn sein letzter wäre, dass er dann vor fast ausverkauftem Hause in der großen Markthalle spielen durfte, denn aufgrund der riesigen Nachfrage wurde das Konzert zweimal in eine jeweils größere Halle verlegt.


In einer Akustikversion sang er den Song „When All My Cards Are Played“ und berührte mit seiner warmen Stimme alle Anwesenden.


Dann sorgte ein kleiner Zwischenfall für Gelächter, denn ein Fan, der dem Sänger auffiel, wurde von ihm ans Mikro gebeten und sang auf „La, la, la....“ zum Song „A Love That Never Dies“, nicht schön, aber mutig, so das Urteil von Martin, bevor dann alle einstimmten.


Nach einem weiteren Song und kräftigem Applaus ging er zurück auf die Bühne und zu weiteren Songs wurde mitgetanzt und gesungen.
Als nach knapp zwei Stunden Mono Inc. die Bühne verließen, wurden die Rufe nach Zugaben immer lauter und wir kamen in den Genuss des Songs „Symphony Of Pain“.
Als Sie danach erneut die Bühne verließen und der Applaus gar nicht enden wollte, gab es noch „In My Heart“ und „Get Some Sleep“ als wirklich letzten Song des Abends.


Gut gelaunt nach dem tollen Konzert bildeten sich in der Vorhalle erneut „Schlangen“, denn die Band Lord Of The Lost wurde gesichtet für Autogramm- und Fotowünsche.
Wenn man sich wiedererkannte, wie z.B. Fearless Sacrifice, die beim Videodreh dabei sein durfte, dann wurde sich erstmal umarmt, bevor die Stifte für Autogramme gezückt wurden oder die Blitzlichter für Fotos nicht enden wollten.


Nach kurzer Zeit erschienen dann auch die Mitglieder von Mono Inc. und das Gedrängel begann von neuem, aber auch Martin Engler und seine Bandkollegen waren geduldig und nahmen sich für jeden Fan Zeit und posierten auf gemeinsamen Fotos.


Wer dann noch nicht genug hatte konnte noch zu einer Aftershowparty in den Club „Darkside One“ auf der Reeperbahn, wohin Mono Inc. und Lord Of The Lost gemeinsam einluden.


Sicher wurde dieses Angebot reichlich genutzt, wenn man aus Hamburg kam.
Da Fearless Sacrifice und ich aber noch wieder eine zweistündige Autobahnfahrt vor uns hatten und außerdem schon die Gelegenheit zu gemeinsamen Gesprächen genutzt hatten, machten wir uns nach einem gelungenen Abend auf die Heimfahrt, musikalisch begleitet aus dem CD-Player von Mono Inc. und Lord Of The Lost.
Letztere gehen im Herbst auf eigene Tour, bei der wir ganz sicher dabei sein werden.




Bilder vom Konzert stelle ich die Tage noch in die Galerie, wer aber schon ein paar private Fotos von Fearless Sacrifice mit den Bandmitgliedern sehen möchte, kann das auf ihrem Profil oder gleich hier unter folgendem Link:


http://www.schwarze-welle.com/album.php?albumid=963
__________________
____________________________________________


I see the fear in your eyes,
you try to hide your pain from me.
I can see behind your mask,
you´ve got a fragile heart of glass.

Blutiger Engel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.11, 16:49   #2
skottie
Hörer(in)
 
Benutzerbild von skottie
 
Registriert seit: 10.02.2009
Ort: Nähe HH
Beiträge: 142
Klasse Bericht ! Muß echt super gewesen sein! Freut mich !

LG skottie
__________________
Psalm 43:

"Gott, schaffe mir Recht
und führe meine Sache wider das unheilige Volk
und errette mich von den falschen und bösen Leuten!
(...)"

skottie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.11, 17:29   #3
M.A.N.N.I
Der Dunkle Geist
 
Benutzerbild von M.A.N.N.I
 
Registriert seit: 27.02.2006
Ort: Gelsenkirchen-Buer
Beiträge: 1.978
Habe ja Mono Inc. auch erst einmal Live gesehen und war begeistert...
...vielen Dank Blutiger Engel für Deinen tollen Bericht des Konzertabends - wenn wir mehr solcher Berichte bekommen, dann kann man mit dem Song im Player fast einen Konzertabend daheim genießen....


Liebe Grüße an Euch beide..

Manni P.
M.A.N.N.I ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.11, 18:58   #4
Alinchen
Hörer(in)
 
Benutzerbild von Alinchen
 
Registriert seit: 26.09.2010
Ort: Bremen
Beiträge: 65
Danke Bluti für den Bericht und ich muss sagen, daß ich Bremen genauso begeistert war!!!
Es war wirklich klasse!

Alinchen
Alinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.11, 19:21   #5
Bert
Hörer(in)
 
Benutzerbild von Bert
 
Registriert seit: 02.05.2011
Ort: Sachsen
Beiträge: 41
Hallo Blutiger Engel,

klasse Bericht. Ich habe Mono Inc. und Lord of the Lost dieses Jahr live in Berlin erleben dürfen. Das Konzert war der Hammer. Im Anschluss des Konzertes hab ich auch kurz mit Chris von Lord of the Lost quatschen können.
Bert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.11, 07:41   #6
Urne
Hörer(in)
 
Benutzerbild von Urne
 
Registriert seit: 08.06.2010
Ort: Garbage Home
Beiträge: 46
Ich bin auch extra von Freiburg nach Hamburg gefahren, um das miterleben zu dürfen. Fand, es war das genialste Konzert, was ich bisher miterleben durfte.
Urne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.11, 11:35   #7
Reptiuwe
Hörer(in)
 
Benutzerbild von Reptiuwe
 
Registriert seit: 18.02.2011
Ort: Leipzig
Beiträge: 75
Klasse Bericht !!!
In Leipzig war es genauso, bin gespannt wie sich die Bänd's weiterentwickeln.
Reptiuwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.11, 08:36   #8
Fearless Sacrifice
Administrator
 
Benutzerbild von Fearless Sacrifice
 
Registriert seit: 13.07.2009
Beiträge: 82
Ich mach mal Werbung hier, weils nämlich so toll war am Samstag^^ Wenn ich könnte, würd ich immer wieder zu dem Abend zurückspulen
Wer also sehen möchte, wie sich Lord of the Lost weiter so machen, hat im Herbst die Möglichkeit dazu ;)

__________________
"Kein Mensch wird zum Einzelgänger, weil er die Einsamkeit genießt, auch wenn er so tut.
Er wird es, weil er vergeblich versucht hat, mit der Welt klarzukommen, und immer wieder von den Menschen enttäuscht wurde."

Geändert von Fearless Sacrifice (10.05.11 um 15:52 Uhr).
Fearless Sacrifice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.11, 14:46   #9
Schwarze Welle
Administrator
 
Benutzerbild von Schwarze Welle
 
Registriert seit: 11.07.2008
Beiträge: 296
Fotos habe ich bearbeitet, werde versuchen, sie heute noch hochzuladen.
__________________
Schwarze Welle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.11, 20:47   #10
Blutiger Engel
Administrator
 
Benutzerbild von Blutiger Engel
 
Registriert seit: 26.10.2008
Beiträge: 3.266
Ab sofort könnt ihr in der Galerie die Fotos vom Mono Inc. Konzert sehen, oder gleich hier unter folgendem Link:

http://www.schwarze-welle.com/galeri....php?album=155


Fotos der Vorband Lord Of The Lost folgen.
__________________
____________________________________________


I see the fear in your eyes,
you try to hide your pain from me.
I can see behind your mask,
you´ve got a fragile heart of glass.

Blutiger Engel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.11, 14:41   #11
Blutiger Engel
Administrator
 
Benutzerbild von Blutiger Engel
 
Registriert seit: 26.10.2008
Beiträge: 3.266
Jetzt sind auch die Fotos von Lord Of The Lost (Vorband beim Mono Inc. Konzert) in unserer Galerie zu finden, oder unter diesem Link:

http://www.schwarze-welle.com/galeri...lbum=155&pos=0

Viel Spass!
__________________
____________________________________________


I see the fear in your eyes,
you try to hide your pain from me.
I can see behind your mask,
you´ve got a fragile heart of glass.

Blutiger Engel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:42 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.


vBulletin Skin by Fife Web Solutions for Free vBulletin Templates

Partnerlinks: BDSM