Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.02.08, 20:59   #1
Madrego
Hörer(in)
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 27
The Birthday Massacre - Walking With Strangers


“…And she’s falling asleep as she’s walking with strangers.
Talking cheap as the flies on the wall entertain her,…”

Das dritte und mit Abstand beste Studioalbum der Gruppe aus Toronto erschien im September des vergangenen Jahres. Während auf den Vorgängeralben “Nothing and nowhere” und “Violet” der eine oder andere nette Song zu finden ist so ergibt “Walking with strangers” ein furioses Feuerwerk der Hits.

Los geht es mit “Kill the Lights”, in dem bereits nach 30 Sekunden eine Neuerung zu hören ist: fette und ausgereifte Gitarrenriffs ergänzen die bereits bekannten Synthie-Klänge. Zusammen mit der markanten Stimme der Sängerin Chibi ergibt sich ein Mix, der einen direkt beim ersten Song einfach umhaut. Doch auch das zweite, eher Synthie-lastige, Stück “Goodnight” gibt einem nur eine kurze Atempause, bevor mit “Falling down” der absolute Kracher des Albums schlechthin erschallt. Spätestens hier wird klar, dass es auch die Lyrics durchaus Tiefgang haben und keine abgedroschenden Texte über abgedroschene Themen zu erwarten sind.

Mit “Unfamiliar” gibt es erst einmal etwas ruhigere Klänge, die durchaus auch von anderen Bands stammen könnten, lediglich einige typischen Synthie Klänge erinnern einen daran, dass man gerade Birthday Massacre hört. Der nächste Song namens “Red Stars”, zu dem in Nordamerika auch eine Single erschienen ist, ruft zuerst ein “HÄH??”-Erlebnis hervor: Harte Gitarrenriffs erschallen aus den Boxen….hat sich irgendwo ein Metal Song eingeschlichen oder was ist nun schon wieder passiert ? Doch das ist volle Absicht und formt, wenn man den ersten Schock überwunden hat, einen sehr netten Kontrast zu Chibis Stimme.

Von den weiteren auf dem Album vorhandenen Stücken sind noch “Science”, der Schmachtsong “Remember me”, das wunderschön atmosphärische “To die for” und das energiegeladene Titelstück “Walking with strangers” zu nennen.

Die Songs und Wertungen im einzelnen:

1. Kill The Lights (*****)
2. Goodnight (****)
3. Falling Down (*****)
4. Unfamiliar (***)
5. Red Stars (***)
6. Looking Glass (**)
7. Science (****)
8. Remember Me (****)
9. To Die For (****)
10. Walking With Strangers (*****)
11. Weekend (***)
12. Movie (**)


Gesamtwertung: 5 von 5 Punkten

Tour: The Birthday Massacre habe ich zu meinem großen Bedauern letztes Jahr in Krefeld verpasst. Bis Mai 2008 tourt die Band in Nordamerika. Bleibt zu hoffen, dass sie spätestens zur Festival Season wieder in Deutschland auftreten.

Tour-Infos und ein Video zu “Red Stars” gibt es hier:


Links: MySpace Seite der Band | Offizielle Webpräsenz
Madrego ist offline   Mit Zitat antworten